Historie

Der EV Tegernsee (EVT) war ein Eishockeyverein aus Tegernsee.

 Alter Eisplatz

  • Im Herbst 1949 konnte sich der EVT als Meister der Landesliga Bayern in der Qualifikation gegen den HC Stuttgart durchsetzen und sich für die damals höchste Spielklasse in Deutschland - der Oberliga - qualifizieren.
  • In der Saison 1950/51 unterlag der EVT dem EV Rosenheim im Relegationsspiel um den Klassenerhalt für die Gruppe Süd und stieg wieder ab.
  • Später wurde die Sportart Eishockey beim 1952 neu gegründeten Eissportclub Tegernsee (ECT) weiter betrieben, der sicher bis 1993/94 am Spielbetrieb in den Ligen des Bayerischen Eissportverbandes teilgenommen hat und auch heute noch eine Eishockeyabteilung betreibt.
  • Die Mannschaft spielt seit der Saison 2011/12 in der NoCheck Hobby Liga und hat seitdem 4 Mal hintereinander den Meistertitel erringen können.

 

Der ECT betrieb früher einen Natureisplatz in Tegernsee, auf dem früher auch die Eishockeyspiele ausgetragen wurden.

Seit 2007 spielt der EC Tegernsee in der vereinseigenen, neuerbauten Kunsteisarena auf der Schießstätte in Tegernsee.

 

Aktuelle Vereinsstruktur